Verkaufspräsentation in Timeshare Anlagen

Wurden Sie auf ein Verkaufspräsentation während Ihres Urlaubes betrogen? Leider ist das für uns keine unbekannte Geschichte. Sie als Urlauber werden einfach auf der Straße angesprochen und durch ein Rubbellos, mit dem Sie natürlich etwas gewinnen, angelockt, um dann in einem schönen Resort an einer Verkaufspräsentation teilzunehmen. Viele Urlauber haben uns in den letzten Monaten mit der bekannten Problematik kontaktiert.
Man gewinnt einen fantastischen Preis auf der Straße. – Jeder gewinnt diesen fantastischen Preis. Derjenige, der Sie auf der Straße angesprochen hat und Ihnen das Rubbellos gegeben hat, wird dafür sorgen, dass jedes Paar bzw. jede Familie einen Hauptpreis gewinnt. Dies ist nämlich die richtige Motivation für Sie, um direkt zu dem Resort zu gehen, wo die Verkaufspräsentation wartet!

Verkaufspräsentation – Ablauf

Während der Verkaufspräsentation werden Ihnen nur die positiven Aspekte erzählt. Zuerst wird ein kleiner „small-talk“ stattfinden, der recht ungezwungen und nicht wichtig zu sein scheint. Passen Sie jedoch auf. Für den Verkäufer ist das extrem wichtig, denn er versucht währenddessen, dem „Warming up“, viele Informationen über Sie herauszubekommen. Informationen, die er später gegen Sie verwenden kann. Zum Beispiel: Der Verkäufer fragt Sie, ob Sie die letzten Jahre im Urlaub waren oder nicht. In Ihrer Unschuld antworten Sie: „Ja, wir gehen jedes Jahr in den Urlaub.“ Diese Information wird der Verkäufer am Ende der Verkaufspräsentation gegen Sie verwenden, wenn Sie sagen: „Dieses Produkt ist für uns nicht geeignet, da wir noch nicht wissen, ob wir nächstes Jahr in den Urlaub gehen werden…“ Zudem wird er auch diese Information anwenden, wenn er Ihnen vorrechnet wie viel günstiger der Urlaub wird, wenn Sie das Produkt von denen kaufen würden. Das hierbei die Wahrheit aus den Augen verloren wird, ist mittlerweile bekannt. Das ist aus unserer Sicht Betrug!

Verkaufspräsentation – Diversified / Crown Resorts

Nach dem „Warming up“ im Verkaufspräsentation, erklärt der Verkäufer Ihnen das Produkt. Egal in welchem Resort Sie sich befinden, ob im Diamond Resorts Rhodos oder im Club Calahonda, MGM MUTHU ( Parque Albatros u.a.) Club Marina, Crown Resorts, im ANFI Beach Club of Holiday Club auf Gran Canaria, die Vorgehensweise ist immer dieselbe. Während der Erläuterung des Produkts wird man Ihnen nur die positiven Dinge aufzählen. Doch nicht einmal diese stimmen. Man wird versuchen Ihnen eine Anzahl von Wochen zu verkaufen. In der ersten Woche werden Sie zu dem jetzigen Ort zurückkommen müssen. Für die restlichen Wochen bekommen Sie RCI Zertifikate. Man erzählt Ihnen, Sie könnten diese Wochen dann über die Tauschorganisation RCI buchen. Hierbei entsteht jedoch das Problem. Die erste Urlaubswoche ist gut. Man hüllt Sie in Watte ein und zeigt Ihnen, dass alles der Wahrheit entspricht, was während der Verkaufspräsentation erzählt wurde. Es wird Ihnen gesagt: „Die Art und Weise wie Sie hier Urlaub machen, so tun es all unsere Mitglieder, Jahr ein Jahr aus und weltweit, versteht sich natürlich. Ist das etwas, was Sie auch gerne hätten? Man versucht Ihnen dann, mittels eine neue Verkaufspräsentation, ein Timesharing zu verkaufen. Die Wochen die Sie noch nicht gebraucht haben (Zertifikate) nehmen sie zurück. Sie bekommen dann dafür einen bestimmten Betrag, der mit den Kosten verrechnet wird. Übrigens steht dieser Betrag nicht fest. Über diesen Betrag könnten Sie verhandeln. Entschließen Sie sich, nicht auf deren Angebot einzugehen, dann werden Sie sehen, dass der Resturlaub nicht mehr so toll ist und das die restlichen Wochen (die Zertifikate) so gut wie gar nicht mehr zu buchen sind. Es wird nichts zu Ihrer Verfügung stehen, außer ein paar 2* Hotels, in denen Sie wieder verpflichtet werden, an einen Verkaufspräsentation teilzunehmen. In Europa wird vor allem in dem Diamond Resorts auf Rhodos und im Diversified Resorts oder Crown Resorts so vorgegangen. Ist das Betrug? Ja, aus unserer Sicht schon. Haben Sie etwas bei  oder bei Diamond Resorts auf Rhodos (Sun Beach Holiday Club), oder in Südspanien gekauft? Nehmen Sie dann bitte so schnell wie möglich Kontakt mit uns auf unter der Rufnummer. Wir beraten Sie kostenlos und kämpfen gegen diese Timeshare Verkaufspräsentation.

Verkaufspräsentation – Finale

Verkaufspresentation

Am Ende einer Verkaufspräsentation ruft der Verkäufer, in den meisten Fällen, einen Manager dazu. Diesen nennt man TO oder auch Take-Over. Der Verkäufer hat Ihnen alles erklärt, nur darf er Ihnen keinen Preis nennen und deshalb ruft er seinen Manager dazu. Der Verkäufer berichtet dem Manager: „Herr und Frau Jansen haben alles gesehen und finden es sehr interessant. Sie und ihre Kinder können es sicherlich gut gebrauchen! Sollte der Preis stimmen und die Familie Jansen kann es sich leisten, dann haben wir heute schon neue Mitglieder.“ Demzufolge gibt der TO einen Preis bekannt. Dies ist meistens der höchste Preis (6 Urlaubswochen, aber es unterscheidet sich per Resort). In dem Moment, in dem Sie Einspruch erheben, wird der Verkäufer Sie mit den Informationen, die er während des „Warming up“ gesammelt hat konfrontieren. Hilft das nicht, dann bietet der TO ein weiteres, günstigeres Produkt an. Zuletzt wird das günstigste Produkt auf den Tisch gelegt. (1 oder 2 Wochen).
Wichtig bei dieser Vorgehensweise: Merken Sie sich bitte, Nichts davon ist wahr, was Ihnen während der Verkaufspräsentation erzählt wurde. Sicherlich auf jeden Fall von MGM Muthu – Diamond Resorts und Diversified/Crown Resorts. Sie bezahlen hier immer viel zu viel Geld. Die RCI Zertifikate sind vollkommen wertlos. Denken Sie bitte daran, Sie können günstiger in den Urlaub gehen, wenn Sie ganz normal über das Internet buchen. Merken Sie sich bitte auch, diese Verkäufer arbeiten auf Kommissionsbasis. Das bedeutet: Kein Verkauf, kein Verdienst! Deswegen wird auch so viel gelogen. Die Person, die die Familien auf der Straße anspricht, die dann an einer Verkaufspräsentation teilnehmen, verdient zwischen 75 € und 100 €. Der Verkäufer verdient ungefähr 12 % von dem Verkauf. Der Manager (TO) verdient auch nochmal zwischen 5 % und 10 % an jedem Verkauf, der bei ihm getätigt wird. Diese Verkaufsgruppen sind meistens in verschiedene Nationalitäten eingeteilt. Über dem ganzen System steht ein komplettes Managementteam, das pro Verkauf 5 % verdient. Zudem gibt es noch einen bestimmten Betrag, der für die RDO reserviert ist und diese zahlt dann an bestimmte Unternehmen, wie zum Beispiel Mindtimeshare, wieder einen kleinen Betrag aus. Darüber können Sie in dem folgenden Text mehr lesen.

Timeshare Verkaufspräsentation und Timeshare Opfer

Nach den Sommerferien beginnt wieder die Zeit, dass die neuen Rechnungen für die jährlichen Unterhaltskosten verschickt werden. Für viele Besitzer ist dies eine besorgniserregende Zeit. Die meisten Timeshare Eigentümer möchten am liebsten Ihren Vertrag beenden, aber sie wissen nicht wie oder sie haben früher schon schlechte Erfahrungen mit den Timeshare Wiederverkaufsorganisationen gehabt. Eine Sache haben diese Organisationen oder Institutionen alle gemeinsam. Sie sind nur auf Ihr Geld aus und die Timeshare Anlagen wollen weiterhin von Ihnen die jährlichen Unterhaltskosten bezahlt bekommen. Die Taktik der „Resale Organisations“ ist es, Ihnen etwas vorzulügen, damit Sie weiterhin die Unterhaltskosten bezahlen. (Denken Sie bitte immer daran, dass der Verkauf Ihres Timesharings einfach nicht möglich ist). Streng genommen ist deren Vorgehen kein Betrug, sondern eine Täuschung.
So wie wir wöchentlich von unseren Kunden erfahren, geben ihnen die Unternehmen falsche Informationen, um von Ihnen freiwillige Beiträge zu bekommen. Merken Sie sich bitte: Sie können innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsankauf, diesen noch selbst stornieren. Meistens verfällt die Anzahlung und wird auch nicht zurückerstattet. Mit unserer Hilfe jedoch konnten schon viele Geschädigte ihre Anzahlung zurückbekommen. Es ist wichtig, dass Sie schnell in Kontakt mit uns treten. Füllen Sie das Kontaktformular aus. Wir nehmen innerhalb von 24 Stunden Kontakt mit Ihnen auf. Auch am Wochenende. Wir wissen, wie dringend es für Sie ist. Haben Sie auch eine Anzahl von Wochen während Ihres Urlaubes gekauft? Wir beraten Sie kostenlos. Wir garantieren Ihnen die Stornierung Ihres Timeshare Vertrages, auch wenn Sie schon länger im Besitz Ihres Timesharings sind.
Betrug ist in der Timesharing Industrie eine weitverbreitete Vorgehensweise. In Europa sind es vor allem Diversified Resorts oder Crown Resorts – ANFI – Silverpoint – Diamond Resorts – Club La Costa – Onagrup – Marriott Vacation Club – MGM Muthu /Atlas/ Infiniti points und noch viele andere. Bitte nehmen Sie umgehend Kontakt mit uns auf und wir beraten Sie, welche Möglichkeiten Sie haben Ihr Timesharing zu beenden.
Man muss gegen betrügerisches Timesharing vorgehen. Haben Sie noch Tipps, waren Sie auf eine Timeshare Verkaufspräsentation oder stellen Sie fest, es fehlen wichtige Informationen auf unserer Website? Bitte nehmen Sie dann Kontakt mit uns auf.

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen Sie mit Freunde

error: Content is protected !!