Timeshare Fragen und Antworten

Wir kommen aus Österreich, können wir auch Ihre Dienstleistungen in Anspruch nehmen?

Ja sicherlich! Auch Geschädigte aus Österreich können unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Zudem können Sie auch Gebrauch machen von der Möglichkeit „Hausbesuch“. Sollte es für Sie nicht möglich sein, zu uns ins Büro zu kommen, so bieten wir Ihnen einen Hausbesuch an. Sogar an einem Samstag! Füllen Sie bitte das Kontaktformular aus oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter der Rufnummer:  0800 802 352 – Kostenlos (A)

Wollen Sie uns etwas Anderes verkaufen? Wenn ja, was genau verkaufen Sie?

Viele Timeshare Fragen beschäftigen sich mit dieser Thematik. Nein, im Gegenteil wir wollen Ihnen Nichts verkaufen! Wir warnen Sie vor den Unternehmen, die Ihnen was verkaufen wollen. Wir garantieren Ihnen die Stornierung Ihres Timeshare Vertrages. Ebenfalls, überprüfen wir zusammen mit Ihnen, ob wir für Sie eventuell Geld zurückfordern können. An diese Zurückforderung sind für Sie keine Kosten verbunden. Wir behalten jedoch 25% von dem zurückgewonnenen Betrag ein. Darüber werden deutliche Vereinbarungen getroffen. Sollten Sie mit uns ein Dienstleistungsabkommen eingehen, garantieren wir Ihnen die Beendigung Ihres Timesharing Vertrages.

Wer kann von Ihren Dienstleistungen Gebrauch machen?

Unsere Dienstleistungen können, sowohl Timesharing Eigentümer, die ihr Timeshare beenden möchten, sowie, Personen die es bereuen, dass sie während dem Urlaub einen Vertrag abgeschlossen haben, in Anspruch nehmen. Wir betraten sowohl niederländisch- wie auch deutschsprachige Kunden. Unsere Kunden kommen vor allem aus den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wir annullieren Timesharing Verträge die in Europa abgeschlossen wurden. Aber auch Verträge aus dem Ausland, sowie USA, Thailand, Indien, Aruba, Sint-Maarten, Dom.Rep. usw.

Wenn wir Gebrauch machen wollen von Ihren Dienstleistungen, was müssen wir dann tun?

Sie können uns via dem Kontaktformular kontaktieren oder unter die kostenlosen Nummern erreichen. Wir vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen bei uns in der Geschäftsstelle. Zudem können Sie auch Gebrauch machen von unserem „Hausbesuch“. Einer von unseren fachkundigen Mitarbeitern kann Sie Zuhause besuchen, um weiteres mit Ihnen über Ihr Timesharing zu besprechen.

Meine Kinder wollen unser Timesharing nicht übernehmen und in Zukunft nichts damit zu tun haben. Was kann ich tun?

Die beste Lösung für Sie ist unsere Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Ihren Timesharing Vertrag beenden wir fachmännisch und schnell. Nach dem Gebrauch unserer Dienstleistung werden Sie garantiert von Ihrem Timesharing Vertrag befreit. So müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen, dass Ihre Kinder das Timesharing Produkt und die damit verbundenen Kosten, nach Ihrem Tod übernehmen müssen.

Wird mein Name dann nicht mehr mit den Timesharing Anteilen verbunden sein?

Richtig, wir stornieren Ihren Timesharing Vertrag, unter anderem durch das juristische beenden Ihres Timesharing Vertrages und durch die Änderung der Angaben Ihres Timesharing Vertrages, sodass Sie keine Verpflichtungen mehr mit dem Timesharing Unternehmen haben werden. Nicht jetzt und auch nicht in Zukunft. Außerdem sorgen wir dafür, dass Sie eine Endbestätigung des Timesharing Unternehmens empfangen werden.

Einen Timesharing Vertrag beenden, wie funktioniert das?

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben unsere Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, laden wir Sie ein in unser Büro in den Niederlanden zu besuchen. Durch die große Anfrage arbeiten wir nur nach Terminvereinbarung. Zudem bieten wir einen „Hausbesuch“ an. Somit können Sie mit dem Berater Ihre Möglichkeiten vor Ort besprechen. Bevor wir mit der Annulierung des Timesharing Vertrages beginnen, wird eine Bestandsaufnahme gemacht. Zudem werden dann auch weitere Fragen beantwortet.

Wir können unser Timesharing nicht verkaufen. Verlieren wir jetzt all unser Geld, wenn Sie unseren Vertrag stornieren?

Während des Termins mit unseren Kunden besprechen wir die Möglichkeiten um eventuell Geld zurückzufordern von dem Timesharing Unternehmen. Dies ist abhängig von diversen Aspekten. Dazu haben wir auf unserer Internetseite ein Rückforderungsformular. Sie können dieses ausfüllen, sodass wir einen ersten Eindruck gewinnen und somit feststellen können, ob es Möglichkeiten gibt Ihr Timesharing Geld zurückzufordern. Das Formular können Sie ausfüllen. Innerhalb von 24 Stunden werden wir Kontakt mit Ihnen aufnehmen!

Wer bezahlt die zukünftigen jährlichen Kosten unserer Timesharing Anteile?

Sobald Sie sich entscheiden unsere Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, sind wir, wenn alles den Bedingungen entspricht, direkt verantwortlich für alle Kosten die aufkommen in Bezug auf Ihr Timesharing Eigentum. Sie sind für dieses dann nicht mehr länger verantwortlich. Wir gehen mit unseren Kunden ein Dienstleistungsabkommen ein, indem wir Ihnen garantieren Ihr Timesharing Vertrag zu beenden. Weitere Antworten auf Timeshare Fragen finden Sie auf unserer Website.

Ich habe mittlerweile schon eine Woche bei meinem Resort reserviert und habe Wochen bei RCI deponiert. Hat das Konsequenzen für mich?

Nein, das hat keine Konsequenzen für Sie, da Sie die Wochen/Punkte schon bezahlt haben. So können Sie diese weiterhin gebrauchen.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen, damit mein Vertrag storniert werden kann?

Wenn wir Ihren Timeshare annullieren sollen, müssen ab und zu vorerst alle Unterhaltskosten gezahlt werden. Haben Sie zu diesem Thema weitere Fragen, so können Sie uns über das Kontaktformular oder unter die bekannten kostenlosen Rufnummern erreichen.

Müssen wir im Voraus Kosten an Timesharestop bezahlen, damit unser Timesharing verkauft wird?

Nein! Wir beenden Ihren Timeshare Vertrag relativ schnell. Wir sind aber kein Unternehmen, dass Sie auffordert Ihr Timesharing zu verkaufen. Gleichfalls verlangen wir auch keine Werbekosten oder andere Verkaufskosten, wenn Ihr Eigentum von einem Käufer übernommen wird, den es aber nicht gibt. Vielen Timeshare Besitzern wird bewusst, dass ihr Timesharing nicht zu verkaufen ist. Den Timesharing zu annullieren scheint dann noch die letzte Lösung.

MGM Muthu bietet uns die Möglichkeit in 5 Jahren unser Timesharing an sie zurückzugeben. Ist das zuverlässig?

Antworten bezüglich solchen Timesharing Fragen finden Sie auf unserem Timeshare Stop TV Kanal. Hier behandeln wir fast wöchentlich die aktuellsten Themen über die Timesharing Industrie. Wir kennen uns mit dem sogenannten 5 Jahre Plan der MGM Muthu/ Infiniti sehr gut aus. Sie behaupten gegenüber den unzufriedenen Kunden, dass sie in 5 Jahren ihre Timeshare Anteile an sie zurückgeben können. Aber zuerst muss der Timesharing Eigentümer einen erheblichen Betrag zahlen und erneut Wochen oder Punkte hinzukaufen. Meistens handelt es sich um einen Betrag zwischen 6000€ und 10000€. Passen Sie bitte auf! In dem Vertrag den Sie unterschreiben müssen, steht nichts über diesen 5 Jahres Plan. Zumal es so einfach wäre dem neuen Vertrag eine Laufzeit von 5 Jahren zu geben, sodass der Timeshare Eigentümer sicher weiss, dass er sich in 5 Jahren von dem Vertrag lösen kann. GEHEN SIE NICHT AUF DIESES ANGEBOT EIN! Klicken Sie bitte HIER für mehr Information über die 5 Jahres Regelung von MGM Muthu. Mehr Antworten über Timesharing Fragen, finden Sie auf unserer Website.

Während unseres Urlaubes wurden wir von einem Verkäufer angesprochen, um zu Points zu wechseln. Ist das ratsam?

Wir erhalten viele Fragen über dieses Thema. Die Antwort auf diese Frage ist eindeutig: NEIN! Wir wissen, dass Ihnen geraten wird zu „Points“ zu wechseln, zumal dies flexibler sein würde. Dies stimmt jedoch nicht! Es ist besser Ihre Wochen zu behalten. Eine Woche gibt Ihnen das Gebrauchsrecht einer Urlaubswoche. Bei dem Punktesystem wechselt dies stark. Zum Beispiel: Dieses Jahr bezahlen Sie 1000 Punkte für eine Urlaubswoche in dem Resort A. Das darauffolgende Jahr zahlen Sie 1300 Punkte für das gleiche Resort A. Sollten Sie nur 1000 Punkte besitzen, bedeutet das für Sie, dass Sie weitere Punkte kaufen müssen. Das wird ein strukturelles Muster. Immer mehr Punkte dazu kaufen zu müssen. Es wird eine Timeshare Geschichte ohne Ende!

Fazit: Lassen Sie sich nicht zum Kauf bzw. Wechsel des Punktesystems verleiten. Sie müssen meistens sehr viel Geld dafür bezahlen und das Timesharing Unternehmen hat die Möglichkeit ihren Vertrag inhaltlich auf die Timesharing Gesetzgebung anzupassen. Dadurch werden die Chancen Geld zurückzufordern sinken.

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen Sie mit Freunde

error: Content is protected !!