Timeshare Besitzer aufgepasst!

Timeshare Claim

Die Timeshare Rückforderung ist mittlerweile, ebenfalls wie Timeshare Wiederverkauf, ein vielbesprochenes Thema. Timeshare Eigentümer werden heutzutage aktiv durch sogenannte Rückrufunternehmen und/oder Anwaltskanzleien kontaktiert. Es wird ihnen versichert, sie werden einen hohen Geldbetrag zurückbekommen, da ihr Vertrag gesetzwidrig sei! Es handelt sich dabei meistens um Unternehmen auf Teneriffa und/oder Gran Canaria. Den sogenannten Cold Callers.

Es ist schon sehr auffällig, dass die Betrüger, die Cold Callers, den Timeshare Eigentümer Recht auf eine Timeshare Rückforderung und zugleich eine Geldrückgabe versprechen.
Sollten Sie von einer dieser Personen oder einem Unternehmen* kontaktiert werden, ohne ihr Einverständnis, so brechen Sie sofort das Telefonat ab. Die Geschichten am Telefon sind erfunden und erlogen! Bleiben Sie rational und realistisch!

Die Realität der Cold Callers

  • Ein Timesharing kann nicht wiederverkauft werden. Mit anderen Worten: Ein Timesharing zu verkaufen ist nicht realisierbar.
  • Eine Timeshare Rückforderung wird niemals ohne ihr Mitwissen oder ihrer Anordnung eingeleitet oder ausgeführt werden können.
  • Eine Timeshare Rückforderung kann nicht ohne Ihre legale Vollmacht gestartet werden.
  • Werden Sie telefonisch kontaktiert, ohne, dass Sie darum gebeten haben? Denken Sie immer daran, diese Leute sind Betrüger!

Stellen Sie sich immer die Frage: „Wie kommen diese Cold Callers an meine Kontaktdaten?“ und „Warum sollte mein Timeshare Vertrag gesetzwidrig sein?“.

Worauf sollte man bei einem Cold Call oder einer Fake-Timeshare Rückforderung achten?

  1. Versteckt sich eine Person hinter einem Unternehmen oder einer Handy Telefonnummer?
  2. Können Sie die Nummer nicht zurückrufen oder wird nie abgenommen?
  3. Wird von einer Gmail-Adresse Gebrauch gemacht? (Diese kann anonym erstellt werden)
  4. Benutzt das Unternehmen oder die Person eine Postfachnummer und hat keine Postanschrift?
  5. Beantragt das Unternehmen oder die Person eine Kopie Ihres Timeshare Dokumentes? (Niemals einreichen oder zusenden)
  6. Ist die Website voll von grammatischen Schreibfehlern oder auf schlechte Google Übersetzungen zurückzuführen?
  7. Wurden Texte und Foto‘s von Dritten auf der Website veröffentlicht?

Halten Sie sich dann fern von solchen Unternehmen und/oder Personen. Sie werden nicht der Erste sein, von dem die Kontaktdaten an Dritte verkauft wurden.

Timeshare Reclaim mit Timesharestop

Wann kann man einer Timeshare Rückforderung vertrauen? – Möglichkeiten!

  • Der Vertrag sollte nach dem 05-01-1999 abgeschlossen worden sein.
  • Es steht kein Verfallsdatum in ihrem Vertrag.
  • Verträge >50 Jahre
  • Floating Verträge (Keine Wohnnungsnummer oder Wochennummer, aber eine Saisonsfarbe, wie z.B. „rot“.)
  • Vererbte Timeshare Verträge können in Betracht kommen.
  • Im Falle einer Anzahlung innerhalb der gesetzlichen Bedenkzeit, muss der doppelte Betrag zurückgezahlt werden!

Möchten Sie mehr Informationen über eine Timeshare Rückforderung? Nehmen Sie dann schnell Kontakt mit uns auf oder füllen Sie das Rückforderungshilfeformular aus.

*Dies können Personen sein, die sich als Anwalt ausgeben. In Wirklichkeit sind sie es aber nicht und somit haben sie kein Recht eine Timeshare Rückforderung zu beantragen oder einzuleiten.

error: Content is protected !!

Pin It on Pinterest

Share This